Frische News und aktuelle Informationen –
wir halten Sie auf dem Laufenden

Folgebeauftragung durch hohen Qualitätsanspruch

Siegen, 19.05.2021 – Die hohe Planungs- und Beratungsqualität zeichnet sich aus. In gleich zwei Projekten wurde G-TEC von den Auftraggebern erneut beauftragt. Hierfür bedanken wir uns bereits an dieser Stelle besonders bei unseren Mitarbeitern für die gute Arbeit.

Bereits 2020 wurde die neue Feuerwache der Stadt Rotenburg an der Fulda fertiggestellt. Der sehr zufriedene Bauherr sowie Nutzer fühlt sich im neuen Feuerwehrhaus sehr wohl. Das G-TEC Team sowie die Verantwortlichen haben in einem fast kameradschaftlichen Verhältnis das Projekt zum Abschluss geführt. Nun wartet der Neubau einer Kindestagesstätte auf den Projektstart. Wir danken der Stadt Rotenburg für das Vertrauen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Und auch das Team rund um den Neubau des Verwaltungsgebäudes der HF Mixing Group in Freudenberg hat sehr gute Arbeit geleistet. Auch hier hat der Auftraggeber das Projekt um die Sanierung des Bestandsgebäudes in Freudenberg  erweitert. Die Fertigstellung des neuen Gebäudes ist für Januar 2022 geplant. Auch hier freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten.

Den Baufortschritt des neuen Verwaltungsgebäudes kann über eine Webcam verfolgt werden. » Link zu Webcam

Zu Gast beim Podcast „Südwestfalen digital“

Siegen, 30.04.2021 – G-TEC’s Prokurist Dr. André Marcel Schmidt war zu Gast im Podcast „Südwestfalen digital“. Thema des Podcasts war, wie AR und VR in mittelständischen Unternehmen und eben insbesondere im TGA-Planungsbüro zum Einsatz kommen. Gemeinsam mit Florian Jasche (Universität Siegen) wurde bereits ein Projekt zum Thema Virtual Reality umgesetzt. Nun berichten beide, wie das Projekt zum einen umgesetzt wurde und zum anderen nun VR weiterhin bei G-TEC eingesetzt wird.

Den gesamten Podcast finden Sie hier. Oder über iTunes: https://apple.co/2Q1Ld8Z bzw. Spotify: https://spoti.fi/3aGDmWk

Neustrukturierung im Führungsteam

Siegen, 22.04.2021 – Bei den G-TEC Ingenieuren wurde ein wichtiger Schritt im Rahmen der Unternehmensentwicklung und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens gemacht. An der Seite von Dipl.-Ing. Axel Schneider stehen nun langjährige Kollegen bzw. Führungskräfte für den nächsten Schritt bereit: Die vier Prokuristen Thorsten Nöll, André Konz, Maike Blattner und Dr. André-Marcel Schmidt werden nun wichtige Verantwortungsbereiche im Rahmen der Geschäftsführung übernehmen und somit die Zukunft von G-TEC mitgestalten.

Zum Jahreswechsel hatten sich bereits die beiden Gesellschafter Bernhard Bürger und Reinhard Halbe auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung zurückgezogen. Beide haben an der Seite von Axel Schneider über 25 Jahre das Unternehmen mit zum Erfolg geführt. Dafür bedankt sich insbesondere Herr Schneider und blickt auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit aber auch Freundschaft zurück.

Nun heißt es sich den geforderten Rahmenbedingungen der Branche weiterhin zu stellen und für die Kunden und Partner weiterhin als stets zuverlässiger Ansprechpartner zur Seite zu stehen.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.

Vertriebserfolge für unseren Standort Hamburg

Hamburg, 21.04.2021 – Der Standort in Hamburg wächst nicht nur durch die Gewinnung von qualifizierten Mitgestaltern sondern ebenfalls durch die Akquise von wichtigen Projekten im Norden Deutschlands und im Spezialgebiet der G-TEC –  der Planung im Bereich Feuerwehr und Rettungswesen. So freut sich das Team am Standort auf die bevorstehende Bearbeitung der Neubauten von Feuerwehrhäusern in Grömitz und Flensburg.

Des Weiteren wurde ein Projekt wieder aufgenommen – der Neubau der Feuer- und Rettungswache in Wolfsburg. Hier hatte G-TEC bereits 2016 die Leistungsphasen 2-3 geplant bis das Projekt auf unbestimmte Zeit gestoppt werden musste. Umso mehr freuen wir uns, jetzt an diesem wichtigen Vorhaben der Stadt Wolfsburg beteiligt und wieder dabei sein zu dürfen.

Neubau Schulzentrum in Weinheim

Siegen, 30.03.2021 – Die letzten Arbeiten am neuen Schulzentrum in Weinheim haben begonnen. Zum neuen Schuljahr 2021/22 sollen die Räumlichkeiten der Zweiburgenschule sowie die neue 3-Feld-Halle auf einer Gesamtfläche von 6.700 m² bereit stehen. Dabei hat das insgesamt 25 Mio. EUR Projekt einige Besonderheiten im Rahmen der Gebäudetechnik:

Eine Besonderheit beim Neubau ist die Planung und die bereits in Betrieb genommenen dezentralen Lüftungsanlagen. Bereits lang vor der Corona-Pandemie hatte sich der Bauherr für eine mechanische Lüftung in den Klassenräumen entschieden und den Empfehlungen unseres Lüftungskonzept zugestimmt. Diese Entscheidung ist nun im Hinblick auf die derzeitigen Lüftungsproblemen in Schulen bestätigt worden. Jeder Klassenraum wird durch die dezentralen Lüftungsanlagen mit Außenluft versorgt, auch im Winter zugluftfrei beheizt.

In der zu Beginn der Planung erstellten Studie von G-TEC wurde ebenfalls besonderen Wert auf eine regenerative Energieerzeugung gelegt und sich im Endeffekt für die Versorgung über einen bivalenten Holz-Pelletkessel enstschieden, welcher mit einen 45 m³ großem Pelletspeicher ausgestattet ist.

Zusätzlich hatte der Nutzer klare Vorstellungen von einer innovativen und zukunftsfähigen Medientechnik für den Unterricht. Auch hierbei hat G-TEC mitgewirkt und die entsprechende Infrastruktur geplant, unter anderem mit einem flächendeckenden WLAN und nutzerfreundlicher Anbindung der Beamer über diverse aber vor allem mobiler Endgeräte der Lehrkräfte.

G-TEC wünscht frohe Weihnachten

Siegen, 23.12.2020 – Die G-TEC Ingenieure wünschen allen Kunden und Partnern nach diesem herausforderndem Jahr 2020 frohe Weihnachten, schöne Feiertage sowie einen guten Start ins neue Jahr 2021. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und Abwicklung vieler, gemeinsamer Projekte im neuen Jahr.

Betriebsferien

Siegen, 22.12.2020 – Die G-TEC Ingenieure verabschieden sich in die Betriebsferien. Alle Büros sind vom 23.12.2020 bis einschl. 03.01.2021 geschlossen. Ab dem 04.01. sind Ihre Ansprechpartner wieder wie gewohnt für Sie da.

Aktuelle Informationen zur Corona Situation

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Pandemie möchten wir Sie über folgende Punkte informieren und Sie wissen lassen:
Die G-TEC Ingenieure sind auch in dieser Zeit weiterhin für Sie da.

Es wurden bereits eine Reihe von Maßnahmen zu Beginn der Pandemie getroffen, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen und die weitere Ausbreitung bestmöglich zu verhindern. Dazu gehören selbstverständlich die bekannten und verpflichtenden Hygienemaßnahmen:

  • kein Händeschütteln
  • gründlich (20-30 Sekunden) Hände waschen (bei Arbeitsbeginn, vor und nach Besprechungen, nach Toilettenbesuchen, vor und nach dem Essen, nach körperlichem Kontakt mit Menschen, wie Hand-in Hand-Arbeiten, Montagetätigkeiten etc.); Hände anschließend sorgfältig abtrocknen
  • körperlichen Kontakt bestenfalls meiden, Sicherheitsabstand einhalten,
  • Papiertaschentücher verwenden, sofort entsorgen
  • beim Husten und Niesen Mund und die Nase mit der Ellenbeuge bedecken
  • Hände vom Gesicht fernhalten

Darüber hinaus wurden weitere Schutzmaßnahmen innerhalb der Büroräumlichkeiten der G-TEC Ingenieure eingeführt:

  • Maskenpflicht innerhalb der Büroräumlichkeiten der G-TEC
  • Begrenzung der Anzahl der Mitarbeiter innerhalb der Besprechungsräume
  • Reduzierter und ausgewählter Besucherempfang
  • Reduzierung der Reisetätigkeiten von Mitarbeitern zu anderen G-TEC Standorten

Des Weiteren arbeitet ein Teil der Mitarbeiter/innen im Home-Office. Somit steht Ihnen das gesamte Team der G-TEC weiterhin im vollen Umfang zur Verfügung und ist voll funktionsfähig. Das gilt sowohl für unseren Hauptstandort in Siegen, als auch für die Niederlassungen in Garmisch-Partenkirchen, Hamburg und Berlin.

Von persönlichen Gespräche oder physischen Planungsbesprechungen in größeren Runden werden wir aber bis auf Weiteres Abstand halten. Damit wird den Empfehlungen der Politik und der Experten gefolgt. Die Gespräche oder Besprechungen müssen aber nicht abgesagt werden, denn sie können über Videokonferenzen stattfinden. Hierzu sind wir bestens ausgestattet und unser geschultes Team unterstützt Sie gerne bei der Einrichtung der Videoübertragung. Lassen Sie uns hier gemeinsame Lösungen im Sinne der Gesundheit aller beteiligten Personen finden. Gleichzeitig bitten wir Sie um Verständnis im Hinblick auf die getroffenen Maßnahmen aufgrund der aktuellen Situation!

Es gilt, die anhaltende Pandemie weiterhin als Chance zu nutzen. Auch über Home-Office hält das Team der G-TEC Ingenieure zusammen und arbeitet gemeinsam an den Projekten weiter. Gemeinsam mit Ihnen finden wir Lösungen in diesen herausfordernden Zeiten.

In diesem Sinne freuen wir uns auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit.
Im Namen des gesamten Teams der G-TEC – Bleiben sie gesund.

Ausbildungsstart 2020

Siegen, 03.08.2020 – G-TEC darf zum 01.08.2020 insgesamt drei neue Auszubildenden am Standort Siegen begrüßen. Alle drei beginnen die Ausbildung zum Technischen Systemplaner (m/w/d) – Fachrichtung Versorgungstechnik und haben sich parallel für das duale Studium im Bereich „Wirtschaftsingenieurwesen – Energie und Gebäude (B.Eng.)“ entschieden. Herzlich Willkommen! Wir wünschen allen einen guten Start bei G-TEC und viel Erfolg für die Ausbildung.

v.l. Lena Rabe, Maria Kleinhof, Yllnor Seferi

Neubau Verwaltung HF Mixing Group, Freudenberg

Siegen, 05.05.2020 – In unmittelbarer Nähe unseres Hauptstandortes in Siegen restrukturiert der internationale Maschinenbauer, die HF Mixing Group, seine eigene Arbeitswelt und baut am Standort Freudenberg ein neues Verwaltungsgebäude. Die Investition des Unternehmens bildet dabei einen wichtigen Beitrag für die Zukunft ab. G-TEC ist mit dabei und übernimmt eine verantwortungsvolle Aufgabe bei der Realisierung des regionalen Projektes und der Schaffung eines optimalen und hochmodernen Arbeitsumfeldes für die Fachkräfte der Region.

Die Baumaßnahme hat bereits in 2019 begonnen und kann über folgenden Link live verfolgt werden: Webcam

Fakten zum Projekt:
Architekt: w:architekten, Freudenstadt
Bauherr: Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH
Leistungen: HLSE, LPH 1-8
Fertigstellung: geplant Okt. 2021